Sommerprogramm 13-17 Jahre: das globale Dorf

Cap D'Ail Rendez Vous
Centre Académique CMEF
Sprache, Multisport und Kultur
Das globale Dorf ist 31!

Seit 1988 hat das CMEF schon über 12 000 Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren aus der ganzen Welt bei sich begrüsst, die die Sommerzeit hier verbrachten. In der Zeit von Mitte Juni bis Ende August sind es in der Regel rund 500 junge Gäste – eine begrenzte Anzahl um auf jeden einzelnen eingehen zu können und ein gutes Miteinander zu ermöglichen. Das Sommerprogramm fördert die interkulturelle Verständigung und den Austausch vieler internationaler Teilnehmer.

Ein globales Ausbildungskonzept
  • Lerne Französisch / Englisch auf seinem individuellen Niveau in einer international zusammengesetzten Gruppe.
  • Wähle deine sportlichen und kulturellen Aktivitäten am Nachmittag und die Veranstaltungen am Abend, um neue Gruppenerfahrungen zu erleben und interkulturelle Freundschaften zu knüpfen.
  • Teile deinen Raum mit jungen Menschen anderer Nationalitäten im Zeichen der Toleranz und Respekt für die Regeln der Gemeinschaft und der Sicherheit.

Internationale Begegnung

Die auf der CMEF erlebte internationale Begegnung trägt dazu bei, die geistige Offenheit der Jugendlichen zu fördern und sie besser auf eine globale Zukunft vorzubereiten.
Die Französischkurse sowie die Exkursionen am Samstag sind verpflichtend. Die Nachmittags- und Abendsaktivitäten sind den Jugendlichen freigestellt, um ihre Selbständigkeit zu fördern. Allerdings versuchen die Animateure die Jugendlichen anzuregen an möglichst vielen Aktivitäten teilzunehmen.

Ein besonderer Service und eine ausgezeichnete Betreuung

4 Teams arbeiten Hand in Hand für ein qualitativ hochwertiges Programm.
In der Sommersaison befassen sich mehr als 50 Personen im CMEF mit der Betreuung der maximal 170 teilnehmenden Jugendlichen. 

Unser Personal

Das Team der Rezeption heiβt die Jugendlichen willkommen, hilft bei Fragen, Sorgen oder Nöten und gibt den Jugendlichen Ratschläge, von 8 Uhr bis 12:30 Uhr und von 14 Uhr bis 19 Uhr.
Das sorgfältig ausgewählte Team von Animateuren ist rund um die Uhr anwesend. Sie kümmern sich um die Transfers, organisieren kulturelle und sportliche Aktivitäten am Abend, beaufsichtigen das Aufstehen und Schlafengehen und sorgen sich um das Wohlbefinden der Schüler. 
Unser in Zusammenarbeit mit den Animateuren tätiges Betreuer-Team überwacht den Zugang zum CMEF rund um die Uhr.
Verhältnis Animateure/Jugendliche: 1/9 bis 1/10 (vom französischen Ministerium festgelegte Norm: 1/12).
Das Team der Lehrer, ausgebildet im Unterrichten von Französisch als Fremdsprache. Sie unterrichten die Jugendlichen effizient und dennoch unterhaltsam.
Das Logistik-Team stellt die Organisation vor Ort sicher: Betrieb der Caféteria, Vorbereitung der Mahlzeiten, Reinigung der Zimmer und der gemeinsam genutzten Flächen, Instandhaltung unseres prächtig blühenden 3 Hektar groβen Gartens. 

Transfers, Beherbergung und Sicherheit
Transfers

Wir organisieren einen Transfer (bei An- und Abreise) für die Teilnehmer zum Flughafen von Nizza und zum Bahnhof von Monaco.

Angekommen im Centre

Sobald die Jugendlichen angekommen sind, werden sie in der Rezeption empfangen, wo sie zunächst eingecheckt werden: Entgegennahme von Dokumenten und einem Teil des Taschengeldes, Ausgabe der Schlüssel für die Zimmer, der persönlichen CMEF-Karte, des Französischordners, in dem sich allgemeine Informationen, die Regeln und das Wochenprogramm befinden. Darauf folgt das Einrichten der Zimmer und eine Entdeckungstour durch das CMEF mit einem Animateur.

Das Grillfest am Sonntagabend auf der groβen Terrasse beginnt mit der Präsentation der Teams und den wichtigsten Informationen bezüglich des Aufenthaltes.
Nach dem Abendessen werden von den Moderatoren Gruppenspiele organisiert, um die Kommunikation zwischen allen zu erleichtern.

Ein Einzelgespräch mit einem Animateur wird jedem Jugendlichen am Montag nach dem Französischtest angeboten. Für ihn/sie ist es die Möglichkeit persönliche Antworten auf seine/ihre Fragen zu erhalten und für uns ist es die Gelegenheit jeden Teilnehmer besser kennen zu lernen.

Beherbergung und Gastronomie

wifiDie Zimmer haben 3 bis 5 Betten, mit Sanitäranlagen und Kleiderschränken für die Ablage.
Die Caféteria mit Selbstbedienung, bietet reichhaltige und ausgeglichene Mahlzeiten.
The Centre ansehen.

Taschengeld und Wäschedienst

Taschengeld: Wird dreimal pro Woche gesichert ausgegeben: Dienstag, Donnerstag um 18.30 Uhr und Sonntag um 11.30 Uhr.

Wäschedienst: Jede Woche wird die Wäsche am Sonntagmorgen eingesammelt und spätestens am Mittwoch herausgegeben. Die Kleidung muss ein Etikett tragen. Geben Sie jedoch keine feine Wäsche zum Waschen.

Gesundheit

Die Rezeption umfasst ein Krankenzimmer, in dem die mit der Ersten Hilfe vertrauten Animateure unter der Aufsicht der Direktion des CMEFs kleine Wehwehchen behandeln. Im Falle einer Krankheit oder einer Verletzung werden sofort die vom CMEF betrauten Ärzte benachrichtigt. Bei einem Notfall wird ein Krankenwagen angefordert. Das Krankenhaus von Monaco befindet sich 1 km vom CMEF entfernt.
Anmerkung: Nach der Anmeldung sendet das CMEF Ihnen ein Dokument zu, das die Gesundheit Ihres Kindes betrifft.
Es ist notwendig, dass dieses Dokument mit Sorgfalt ausgefüllt und an das CMEF vor dem Aufenthalt Ihres Kindes zurückgesendet wird.

Sicherheit

Das Centre wird 24h am Tag, sieben Tage die Woche überwacht, sodass die Jugendlichen sich sicher und frei auf dem 3 Hektar großen, vielseitig bepflanzten und gepflegten Gelände bewegen können. Die Aufseher kontrollieren auch das Verlassen des Geländes der Jugendlichen mit Autorisation, welches nur nachmittags gegen Abgabe der CMEF-Karte möglich ist.

Rauchen verboten

Das französische Gesetz untersagt das Rauchen auf dem Schulgelände, um die minderjährigen Jugendlichen zu schützen (Gesundheit und Brandschutz). Der Aufenthalt unterliegt den Kriterien des Ministeriums für Jugend und Sport.